sport, fitness, adidas, vaola, onlineshop, stifashion, fitnessfasion, fashion, outfitpost, sporty, casual, healthy, clean, healthy lifestyle, lifestyle
lifestyle

Motivation for the Summerbody

Also! Um ganz ehrlich zu sein, habe ich bis Ende des letzten Jahres nie wirklich Sport gemacht. Ich war ewig im Fitnessstudio angemeldet und bin so gut wie nie hingegangen – das werden wahrscheinlich so einige kennen. Voller Motivation geht man hin, meldet sich an, schaut sich gespannt die Kurspläne an und malt sich aus, mindestens 3 x die Woche zu kommen, um zu trainieren. Und letztendlich war das alles nur für´s schlechte Gewissen. Bei mir war das zumindest so – die ersten 2 Wochen habe ich das Training durchgezogen. Danach habe ich aber schon angefangen Ausreden zu suchen, weil ich mich einfach nicht aufraffen konnte (nicht mal die kostenlose Stunde für´s personal Training hielt ich ein) …

Soviel dazu! Wenn ich jetzt daran zurückdenke muss ich fast schon ein bisschen lächeln (wäre da nicht das viele Geld, dass ich unnötiger Weise dort gelassen habe)! Dieses Jahr im Januar hat es dann KLICK gemacht – ganz ohne Fitnessstudio!

sport, fitness, adidas, vaola, onlineshop, stifashion, fitnessfasion, fashion, outfitpost, sporty, casual, healthy, clean, healthy lifestyle, lifestyle

sport, fitness, adidas, vaola, onlineshop, stifashion, fitnessfasion, fashion, outfitpost, sporty, casual, healthy, clean, healthy lifestyle, lifestyle

Ich bin nicht dick das, das weiß ich. Aber ich bin der Meinung, dass Sport und Bewegung, wenn man ein gesundes Leben führen möchte, einfach dazu gehören. Ich war also mal wieder voller Motivation und wollte unbedingt was für mich machen. Auf Snapchat folge ich vielen Bloggerinnen – unter anderem hoard of trends – die Anfang Januar ihre Follower dazu „aufgefordert“ hat doch mit zu trainieren … das Work Out würde nur 10 Minuten gehen. Ich war sofort dabei!

Außerdem hatte ich mir über den Online Sportshop Vaola neue Laufschuhe bestellt, die darauf warteten benutzt zu werden. Und um sie in der Ecke liegen zu lassen, waren sie nun wirklich zu schön. Sie sind clean, schlicht und in den Farben Schwarz und Weiß gehalten. Die Laufschuhe von Adidas sind super leicht und eignen sich perfekt zum Joggen (kleiner Tip für alle die auf der Suche sind: das Modell ist momentan sogar reduziert).

sport, fitness, adidas, vaola, onlineshop, stifashion, fitnessfasion, fashion, outfitpost, sporty, casual, healthy, clean, healthy lifestyle, lifestyle

sport, fitness, adidas, vaola, onlineshop, stifashion, fitnessfasion, fashion, outfitpost, sporty, casual, healthy, clean, healthy lifestyle, lifestyle

Seit Januar trainiere ich also ungefähr 5 x die Woche täglich. Jeden Tag muss ich mich wieder ein Stück weit motivieren, aber da die Einheiten immer nur wenige Sekunden sind und das Work Out schnell vorbei ist, fällt es nicht sonderlich schwer.

– Mein Training –

An dieser Stelle möchte ich betonen, dass ich kein Fitnesscoach oder Ähnliches bin. Ich gebe Euch meine Erfahrungen weiter, da ich Erfolge erzielt habe und andere motivieren möchte.

5 x die Woche a 20 – 30 Minuten.

Jede Frau hat Ihre Problemzonen. Ich trainiere vorwiegend meine Körpermitte, also den Bauch und die Taille. Angefangen habe ich mit 10 Minuten Bauchtraining und 10 Minuten Rückenübungen. Als Anfänger hat man nur wenig Bauchmuskeln. Deswegen ist es genauso wichtig den Rücken zu trainieren, damit der keine Schäden nimmt.

10 Minuten Bauch

10 Minuten Rücken

Diese Übungen habe ich 3 Wochen gemacht und von Zeit zu Zeit mit weiteren Übungen kombiniert. Mich motivieren die Kurzen Einheiten. Eine gezielte Übung geht nicht länger als 30 Sekunden und wird nur 2 x im gesamten Durchgang wiederholt. Außerdem kann man sich das Work Out selbst zusammenstellen und somit variieren.

Wichtig! Macht die Übungen unbedingt vor einem Spiegel, sodass Ihr Eure Bewegungen kontrollieren könnt. Genauso wichtig ist die richtige Atmung – bei höherer Belastung immer Ausatmen und niemals die Luft anhalten.

sport, fitness, adidas, vaola, onlineshop, stifashion, fitnessfasion, fashion, outfitpost, sporty, casual, healthy, clean, healthy lifestyle, lifestyle

sport, fitness, adidas, vaola, onlineshop, stifashion, fitnessfasion, fashion, outfitpost, sporty, casual, healthy, clean, healthy lifestyle, lifestyle

– Motivation –

Shoppen

Zu Beginn meines Trainings habe ich mir neue Sportkleidung zugelegt, die ich dann natürlich auch so schnell wie möglich ausführen wollte. Bei mir waren das neue Laufschuhe, ein Sport BH und Lauftights.

Teilziele setzen

Setzt Euch Teilziele. Nur das Große Ganze am Schluss zu erwarten kann mit der Zeit auch demotivierend sein. Manchmal geht es einfach nicht so schnell, wie man möchte. Am Anfang habe ich mir sogar das Ziel gesetzt das Work Out ohne Pause und in einem Durchgang zu schaffen (ich war wirklich nicht fit!). Und jedes Mal, wenn ein neues Ziel erreicht ist, ist das ein richtig gutes Gefühl.

Zusammen

Wenn Ihr Euch mit einem Trainingspartner zusammen tut und Ihr ein ähnliches Ziel verfolgt, spornt das enorm an. Außerdem gibt man nicht so schnell auf, wenn man das Training gemeinsam absolviert.

Musik bitte

Stell dir eine Playlist mit Songs zusammen, die dich anspornen und pushen – das hilft mir besonders beim Joggen! Man ist fokossierter und energischer und gewillt sein Ziel zu erreichen.

sport, fitness, adidas, vaola, onlineshop, stifashion, fitnessfasion, fashion, outfitpost, sporty, casual, healthy, clean, healthy lifestyle, lifestyle

Ich, für mich habe gemerkt, dass jeder selbst herausfinden muss, wie da Training am effektivsten ist. Bei einem straffen Zeitplan unter der Woche, ist es natürlich schwer sich morgens oder abends für Sport aufzuraffen. Aber was sind schon 15 Minuten Sport (zuhause)? Da fällt es fast schon schwer eine Entschuldigung zu finden …

laufenlaufen2laufen3laufen4laufen5

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply